Die 8 besten Tipps zum Teppich reinigen.

veröffentlicht am 12. Oktober 2016 in Ratgeber: Staubsauger kaufen! von

Teppich reinigen, das müssen sie wissen.

Viele von ihnen, haben sicherlich Teppiche zuhause in ihrer Wohnung, einfach weil sie, besonders im Winter warm und kuschelig sind. Doch Teppichböden, haben einen großen Nachteil: Sie sind wahre Schmutz Magneten, wenn sie einmal was verschütten z.B Rotwein oder ähnliches, kann das ziemlich schnell unschön enden. Die meisten von uns, greifen dann mal gerne zum Staubsauger. Ist der Staubsauger wirklich, die beste Methode, wenn sie ihren Teppich reinigen wollen? In diesem Beitrag, zeigen wir ihnen, was sie sie zu beachten haben und welche einfachen Hausmittel die Reinigung erheblich erleichtern.

Staubsaugen hilft, aber kann auch schaden.

Wenn sich Tierehaare oder ähnliches, auf ihren Teppich befinden, wird schnell zum Sauger gegriffen. Doch hilft ihnen Staubsaugen, wirklich dabei ihren Teppich effizent zu reinigen oder gibt es noch bessere Methoden. Ja, Staubsaugen hilft, besonders um den Schädlingsbefall vorzubeugen. Wenn sie allerdings den wirklich hartnäckigen Schmutz aus dem Teppich herausbekommen möchten, hilft ihnen meistens nur ein Bürstsauger. Ein Bürstsauger, kloppt ihren Teppich nicht nur durch, sondern er bürstet ebenfalls den Schmutz mit einer mechanischen Bürste aus dem Teppich heraus. Sollten sie allerdings viele Flusen in ihren Staubsauger haben, sollten sie ihren Teppich zu einem Profi geben und ihn dort reinigen lassen.

Naturteppiche vorsichtig behandeln.

Im Vergleich zu normalen Teppichen, bestehen Naturteppiche nicht nur ausschließlich aus Kunstfasern, sondern meistens aus Baumwolle oder anderen Materialien. Bekannt ist, das Baumwolle oder normale Wolle nicht so strapazierfähig sind ,wie  Synthetikfaser. Wenn sie ihren Naturteppich reinigen wollen, dann tun sie das entweder ,nur mit normalem Leitungswasser oder mit einer milden Seife. Wie ihr Teppich reagiert, müssen sie selbst herausfinden. Empfehlen tut es sich, am besten dort an zufangen, wo ein Fleck nicht besonders auffällt. Bei allen Teppichen gilt, wenn sie einen Flecken auf dem Teppich haben, reiben sie diesen nicht ein, da sie sonst den Schmutz nur noch weiter in die Fasern hineinreiben. Einfaches Tupfen, reicht meistens vollkommen aus.

Teppich mit Dampfreiniger reinigen?

Für viele Leute, stellt der Dampfreiniger, noch immer eine Art Allzweckwaffe da, aber mit diesem Gerät sollten sie besser vorsichtig sein. Wenn sie aber dennoch vorhaben ihren Teppich mit Dampf zu reinigen, sollten sie nur ganz kurz mit der Dampfdüse über den Teppich herübergehen. Besonders Teppiche mit Kunstfasern, können keine hohen Temperaturen haben, da Kunststoff bei hohen Temperaturen weich wird. Falls sie ganz viel Pech haben, können sie sogar Löcher mit dem Gerät in den Teppich „brennen“.

Die 8 besten Tipps zum Teppich reinigen:

Es gibt viele verschiedene ungünstige Momente, die ihnen den Teppich, richtig „versauen“ können z.B Kaugummi oder Rotwein. Das waren nur Beispiele, aber es noch wesentlich mehr davon. Aus diesem Grund, haben wir ihnen eine Liste, mit den acht effektivsten Hausmitteln, gegen Teppich Verunreinigungen zusammenstellt, die sie in jeder Situation effektiv einsetzen können:

  • Normales Mineralwasser, kann eine effektive Methode sein, Schmutz aus dem Teppich herauszubekommen. Einfach auf die betroffene Stelle, etwas heraufteufeln und einwirken lassen. Den Fleck danach ganz normal mit einem Lappen abtupfen.
  • Rasierschaum, kann ebenfalls eine effektive Methode sein, Flecken aus dem Teppich wieder herauszubekommen. Den Schaum auf einer Stelle einwirken lassen und danach  einfach mit einem Staubsauger, über die betroffene Stelle herübersaugen.
  • Das gute alte Natron, ist ebenfalls sehr interressant für die Fleckenentfernung. Einfach etwas Natron zu einer Paste anrühren und danach auf den Teppich auftragen. Wenn das Natron trocken ist, können sie es einfach mit einem Staubsauger vom Teppich entfernen.
  • Ein Bügeleisen, ist vielseitig verwendbar, sie können damit, nichr nur die Wäsche  bügeln.  Falls sie ihren Teppich mit einem Bügeleisen reinigen möchten, sollten sie unbedingt darauf achten, dass der Teppich nicht mit dem heißen Eisen in Berührung kommt. Desweiteren eignet sich ein Bügeleisen auch dazu, um Druckstellen von Möbelstücken, aus dem Teppich wieder herauszubekommen.

Nun drei weitere nützliche Tipps zum Teppich reinigen:

  • Gummihandschuhe und Abzieher, eigenen sich hervorragend, um lästige Tiere von ihrem Teppich zu entfernen. Durch die statische Aufladung „kleben“ die Haare förmlich am Gummi. Da können wir nur sagen gewusst wie.
  • Vielleicht ein Glas Rotwein verschüttet? Hier kann handelsübliches Kochsalz weiterhelfen. Einfach auf die betroffene Stelle geben und einweichen lassen. Das Salz saugt quasi den Wein aus dem Teppich wieder heraus. Sollte der Fleck dennoch, nicht aus dem Teppich herausgehen, müssen sie im Zweifelsfall eine professionelle Reinigung aufsuchen.
  • Kaugummis, sind mit Abstand die ekeligste Schmutzart, die sie in ihrer Wohnung haben können. Alleine schon die Vorstellung, das eine andere Person, dort vorher drauf rumgekaut hat, ist schon ekelig. Kommt der Gummi anschließend noch auf ihren Teppich, ist das Fiasko komplett. Zum Glück gibt es ein einfaches Hausmittel, um dieser unangenehmen Verunreinigung den gar auszumachen. Vereisen sie einfach den Gummi mit einem Eiswürfel und er löst sich schon fast wie von selbst, falls er doch etwas hartnäckiger ist, können sie auch Eispray verwenden.

Fazit für Teppich reinigen:

Ein Teppich ist zwar wirklich angenehm und meist auch kuschelig, aber eine Reinigung kann doch sehr aufwendig sein. Mansche Verschmutzungen sind relativ simpel zu entfernen, mansche aber wiederum nicht. Wenn sie sich dennoch nicht sicher sind wie genau sie einen Teppich zu reinigen haben, fragen sie am besten bei ihrer Reinigung nach. Falls sie noch Anregungen oder Verbesserungsvorschläge für diesen Beitrag haben, dann gerne unten in die Kommentare, wie freuen uns über jedes Feedback.

 


Kommentar schreiben


Ein Kommentar

Ein paar sehr hilfreiche Dinge waren dabei und ich nutze übrigens ebenfalls Natron als Fleckenentferner, ein super Tipp 😉